Vox - Kritiken

Konzert - 50 Jahre The Beatles - Vorbericht in DIE RHEINPFALZ

Im Bann der „Beatlemania“

JOCKGRIM/RHEINZABERN/BERG: „Vox Humana“, „Mamas & Papas“ und „Choralle“ stellen großes Chorprojekt auf die Beine


Bericht von Arnika Eck in
Die Rheinpfalz - Marktplatz Regional, MITTWOCH, 19. JANUAR 2011

Ein chorisches Mammutprojekt ist das Ergebnis der Idee dreier südpfälzischer Chöre, die sich in den vergangenen Monaten einer großen Herausforderung stellten. Die modernen Chöre „Choralle“ aus Berg, „Mamas & Papas“ aus Rheinzabern und „Vox Humana“ aus Jockgrim haben unter dem Motto „50 Jahre Beatles“ drei Konzerte geplant: am 22. und 23. Januar im Ziegeleimuseum in Jockgrim und am 29. Januar in der Gemeinschaftshalle in Berg.

Die gemeinsame Klammer ist die Pop-Legende „The Beatles“, deren Bandmitglieder vor 50 Jahren ihre Karriere starteten, noch unwissend, dass dies der Auftakt zur „Beatlemania“ war und sich ein internationaler Triumphzug anschließen sollte. Ihre bis heute anhaltende Berühmtheit verdanken die Beatles der außergewöhnlichen Qualität der Hits und dem kreativen Zusammenwirken von vier hochtalentierten, charismatischen Musikern.

Über 100 Sängerinnen und Sänger versprechen eine Präsentation von anspruchsvollen Arrangements von Stücken wie „A Hard Day‘s Night“ bis „The Long And Winding Road“, und machen eines der größten Phänome der Popgeschichte erlebbar. Eine Chorfreizeit im September 2010 als auch zahlreiche Proben stecken in den Konzerten. Die Dirigenten Stefan Knehr, Elisabeth Fraundorfer und Konrad Knopf haben die Messlatte hoch gelegt, um den Sound der Beatles so authentisch wie möglich klingen zu lassen.

Für Elisabeth Fraundorfer ist es das erste Projekt dieser Größenordnung zusammen mit einer Band. „Es ist absolut stark mit so vielen Sängerinnen und Sängern zu arbeiten. Der Klang ist phantastisch“, schwärmt sie. Schon bei der letzen Probe beeindruckte der große Pulk von Menschen, für die wohl eine gewöhnliche Bühne nicht ausreichen wird. Die Chorleiter Stefan Knehr und Konrad Knopf sind voller Euphorie: „Wir sind überzeugt, dass die Harmonien und Melodien der Beatles im modernen Chorgesang phantastisch klingen werden.“

Peter Kremer ist speziell für dieses Beatles-Projekt zur Choralle gestoßen: „Ich bin überrascht, wie gut es gelungen ist, das echte Beatles-Feeling rüber zu bringen.“ Und Konrad Hermann von den „Mama & Papas“ schaut schwärmerisch drein: „Ich bin dabei, weil die Beatles-Lieder meine Zeit waren.“ Das bestätigt auch sein Chorfreund Nils Rehfeld: „Ich bin mit Begeisterung an das Projekt gegangen. Ich habe für mich persönlich die Beatles-Songs so richtig aufgearbeitet.“ Andreas Mauritz zieht ebenfalls ein positives Fazit: „Die drei Chöre haben eine ähnliche Ausrichtung, so dass wir sehr viel Spaß zusammen hatten.“ Auch Anja Kaintz unterstreicht, dass das Großprojekt ein voller Erfolg war: „Allein die Erfahrungen anderer Chöre kennen zu lernen ist schon eine Bereicherung“, meint die Sprecherin der „Choralle“. Ob bei den Songs wie „Help“, „Yesterday“ oder „Hey Jude“, Nicole Rudloff von „Vox Humana“ erwartet für die bevorstehenden Konzerte, „sowohl durch das Gesamtbild als auch durch den Chorklang“ beim Publikum Eindruck machen zu können. (arne)

INFO
Konzerttermine sind am Samstag, 22. Januar, 19.30 Uhr, und Sonntag, 23. Januar, 18 Uhr, jeweils im Ziegeleimuseum Jockgrim sowie am Samstag, 29. Januar, 19.30 Uhr, in der Gemeinschaftshalle Berg. Eintrittskarten für das Konzert in Berg sind im Vorverkauf in den Filiale der Sparkasse und der VR-Bank sowie in der Metzgerei Fried in Berg und Neuburg erhältlich. Für die Konzerte in Jockgrim gibt es zudem noch wenige Karten an der Abendkasse.